Wesentliche Anforderungen

Die Bauproduktenrichtlinie zur Harmonisierung des Bauproduktenmarktes der EU (Abl. EG Nr. L 40 S. 12), die im Bauproduktengesetz umgesetzt worden ist (BGBl, Teil I, S. 1496, vom 10.8.1992) stellt im § 5 sechs wesentliche Anforderungen an Bauprodukte:

  • mechanische Festigkeit und Standsicherheit,
  • Brandschutz,
  • Hygiene, Gesundheit, Umweltschutz,
  • Nutzungssicherheit,
  • Schallschutz.

Der Wortlaut des „§ 5: Brauchbarkeit“:

„Ein Bauprodukt ist brauchbar, wenn es solche Merkmale aufweist, dass die bauliche Anlage, für die es verwendet werden soll, bei ordnungsgemäßer Instandhaltung dem Zweck entsprechend während einer angemessenen Zeitdauer und unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit gebrauchstauglich ist und die wesentlichen Anforderungen der mechanischen Festigkeit und Standsicherheit, des Brandschutzes, der Hygiene, Gesundheit und des Umweltschutzes, der Nutzungssicherheit, des Schallschutzes sowie der Energieeinsparung und des Wärmeschutzes erfüllt.“

« zurück