Türzarge

Um Türen (z. B. Glastüren) möglichst einbruchssicher zu gestalten, werden sie nicht in ein Türfutter, sondern in eine Türzarge eingehängt. Das sind in der Türöffnung verankerte Einfassungen (man spricht auch wie bei Fenstern von Blendrahmen), die die gesamte Laibungsbreite einnehmen (Umfassungszargen) oder nur einen Teil (Eckzargen). Türzargen bestehen (je nach Sicherheitsbedarf) meist

  • aus Holz (sog. Bohlenzargen oder auch Pressholz);
  • aus Stahlblech (die Stahlzargen werden beim Aufmauern bzw. Erstellen der Wände eingesetzt und überputzt).

« zurück