Türfutter

Von Türfutter spricht man, wenn die Türöffnung (vgl. Fensteröffnung) außen und innen verkleidet ist. Die innere Verkleidung, dort wo der Türanschlag liegt, ist das eigentliche Türfutter. Meist ist das Futter in Holz ausgeführt und innen hohl, um die Unebenheiten der Laibung auszugleichen. Türfutter sind in der Regel weniger einbruchssicher als Türzargen.

« zurück