Thermohaut

Die Thermohaut (auch Wärmedämmverbundsystem genannt) wird als Außendämmung bei Neubauten angebracht, eignet sich aber auch zur nachträglichen Altbaudämmung. Zunächst werden Dämmplatten aus Hartschaum oder Mineralfaser an der Außenwand aufgeklebt oder mechanisch befestigt und anschließend wird ein Armierungsputz aufgebracht (mit eingelegtem reißfestem Gewebe). Die oberste Schicht bildet ein Putz oder ein Sparverblenderverband.

« zurück