Sperrputz

Sperrputz, d.h. durch chemische Zuschläge (z. B. Kunststoffdispersionen) nahezu wasser(dampf)undurchlässig gemachter Putz wird im Wohnbau nur gelegentlich an sehr witterungsexponierten Stellen der Außenwand angebracht, weil mit der dadurch gegeben Dampfsperre oder -bremse die Gefahr von Bauschäden durch Schimmelpilzbildung und Dämmstoffbeeinträchtigung wächst.

« zurück