passive Sonnenenergie(nutzung)

Im Unterschied zur aktiven Nutzung der Sonnenenergie durch Photovoltaik oder Solarthermie beruht die passive Nutzung darauf, möglichst viel Sonnenwärme über die Fensterflächen direkt ins Hausinnere und möglichst wenig dieser Wärme (sowie der sonstigen Raumwärme) wieder nach draußen zu lassen. Dies lässt sich erreichen: 
  • durch die Größe und Lage der Glasflächen (möglichst viel Fläche nach Süden/Südosten/Südwesten hin),
  • durch ihre Schrägstellung (so dass die Sonnenstrahlen möglichst steil auf sie fallen),
  • durch ihre Wärmeschutzisolierung (die den Wärmeaustritt behindert),
  • durch die Kombination dieser Maßnahmen z. B. in einem Wintergarten.

« zurück