Massivbau(weise)

Im Massivbau werden (im Gegensatz zum Leichtbau) massive Baustoffe, d.h. solche mit relativ hohem spezifischen Gewicht eingesetzt: Bruchsteine, Ziegel, Beton (statt z. B. Lehm oder Holzkonstruktionen). Massivbau nennt man auch die Konstruktionsform, in der Wände vollflächig tragend sind im Unterschied zum sog. „Leichtbau“. Hierbei übernimmt die Ständer-, Skelett oder Fachwerkkonstruktion die tragende Funktion. Da aber auch bei diesen Konstruktionen häufig massive Elemente zum Einsatz kommen (z. B. Betonelemente oder Ziegelsteine zur Ausfachung) ist die Unterscheidung Massiv-/Leichtbau nicht eindeutig.

« zurück