Grunderwerbsteuer

Seit dem 1.1.1997 beträgt die vom Grundstückskäufer aufzubringende Grunderwerbssteuer 3,5 % (vorher 2 %) des Grundstückspreises (der dem Grundstückswert angemessen sein sollte). Es gibt nur wenige Fälle, in dem man von dieser Steuer befreit wird, etwa wenn der Käufer mit dem Verkäufer in gerader Linie verwandt oder wenn sie (ehemalige) Eheleute sind.

« zurück