Grenzabstand

Der Grenzabstand ist die Mindestentfernung eines einzeln stehenden Gebäudes von der Grundstücksgrenze laut (Landes)Bauordnung. Er ist abhängig von den Abstandsflächen, den Baulinien und der Geschossanzahl. Den Grenzabstand unterschreiten dürfen Balkone, Erker, Vordächer, unterirdische bauliche Anlagen (z. B. Speichertanks) und evtl. auch Garagen (siehe auch Bauwich, Schmalseitenprivileg).

« zurück