Energiesparlampen

Energiesparlampen sind die modernen Nachfolger der Glühlampen. Letztere nutzen den Strom nur zu 10 % für die Lichterzeugung, der Rest geht als Wärmeenergie verloren. Energiesparlampen brauchen für die gleiche Lichtausbeute viel weniger Strom, sie nutzen ihn bis zu 80 % zur Umwandlung in Licht. Es sind in der Regel Leuchtstofflampen, die sich bequem in die alten Fassungen der Glühbirnen schrauben lassen. Energiesparlampen zeichnen sich gegenüber den Glühlampen zudem durch eine viel längere Lebensdauer aus, so dass sich ihr höherer Preis schnell amortisiert. Letztlich tragen sie so auch zur Kosteneinsparung bei.

« zurück