Elektromagnetische Felder

Strom führende Kabel (d.h. also in der Regel alle Über- und Unterputzkabel, die unmittelbar bis zur Steckdose oder dem Elektrogerät führen) sowie die elektrischen Geräte im Betrieb bauen elektrische und elektromagnetische Wechselfelder auf, die für dafür sensible Menschen gesundheitliche Störungen hervorrufen können (z. B. Migräne, Schlaflosigkeit, Nervosität). Diese Belastungen können durch Netzfreischalter und geerdete Biokabel gemindert werden. Man kann aber unter Umständen auch z. B. abends einfach die Leitungen in Bettnähe ausstöpseln.

« zurück