Einschalige Wand

Einschalige Wände besitzen nur eine massive Schale. Konstruktiv sind sie zu unterscheiden von den zwei- und mehrschaligen Wänden sowie den Ständer- und Fachwerkwänden.
Bei einschaligen Außenwänden sind folgende Konstruktionen üblich:
  • Verblendmauerwerk (Betonwand innen mit eingelegten Verblendsteinen / Klinker außen);
  • Naturstein- oder Ziegelmauerwerk mit Außenputz;
  • Mauerwerk innen aus Ziegeln mit Wärmedämmverbundsystem außen aus Dämmschicht und Außenputz (sog. Thermohaut);
  • Einschalige Mauerwerksmassivwand mit Dämmung und Verkleidung: Tragwand mit / ohne Innenputz, Dämmschicht, Unterkonstruktion (Lattung, Konterlattung), Fassadenverkleidung (z. B. Faserzementplatten, Holzschalung).

Innenwände sind in der Regel nur einschalig aufgebaut. Die massive Schale kann aus einer der vielfältigen Steinarten (natürlich oder künstlich, Ziegel- Glasbausteine oder Betonteile) konstruiert sein, als Sichtmauerwerk belassen oder in vielfältiger Weise verputzt und/oder verkleidet werden.

« zurück