Disagio

Das Disagio, auch Damnum genannt, ist die Betragsdifferenz zwischen nominellem (Bau)Darlehen und effektiver Auszahlung. Um in den Genuss relativ niedriger Zinsen zu gelangen, kann es unter Umständen günstig sein, mit dem Kreditinstitut / der Bausparkasse ein hohes Disagio zu vereinbaren. Im Rahmen der neuen Eigenheimförderung (siehe Eigenheimzulagen) ist es allerdings grundsätzlich nicht mehr möglich, wie früher ein Disagio als Werbungskosten vom steuerlichen Einkommen abzusetzen.

« zurück