Dachentwässerung

Die Dachentwässerung dient dem Schutz des Hausinnern, aber auch der Fassade vor Wasser. Geneigte Dächer werden über Dachrinnen und Regenfallrohre entwässert. Eine Dachrinnenheizung kann eingebaut werden, um das Einfrieren zu verhindern. Dachabläufe dienen der Entwässerung von flachen Dächern. Ihr Einbau erfolgt am tiefsten Punkt der Dachfläche, ihre Anzahl richtet sich nach der Größe der Dachfläche. Das Wasser wird in Dachgullys gesammelt und dann zum Regenfallrohr geleitet. Der Anschluss der Dachentwässerung an eine Regenwassernutzungsanlage ermöglicht die Verwendung des Regenwassers, wo der Einsatz von Trinkwasser nicht erforderlich ist, z.B. bei der Gartenbewässerung, der Toilettenspülung oder beim Wäschewaschen.

« zurück