Dachdeckung / Dacheindeckung

Die Art der Dachdeckung ist abhängig von der Dachneigung.
Dabei gilt die Regel: Je flacher das Dach ist, desto dichter muss die Deckung sein, d.h. desto weniger Fugen darf sie aufweisen.
Die Dachdeckung muss mehrere Funktionen erfüllen: Sie muss regensicher, wetterfest und feuerhemmend sein (siehe letzterem siehe harte Bedachung). Zusätzlichen Schutz gegen das Eindringen von Staub, Schnee und Schlagregen bieten Unterspannbahnen (z. B. aus Polyethylen) oder Unterspannplatten, eine Vordeckung oder ein Unterdach.
Bewährte Dachdeckungsmaterialien sind z. B. Dachziegel, Glasdachziegel, Dachsteine, Schiefer, oder Stroh-/Reetdeckungen, Bitumenschindeln, Bitumenwellplatten, Faserzement-Dachplatten, Faserzementwellplatten, Holzschindeln, Metalldeckungen (Zinkbleche, Kupferbleche u.a.).

« zurück