Baumängel

Bei der Bauabnahme wird ein Protokoll erstellt, in dem alle Baumängel festgehalten werden. Anschließend wird der Unternehmer aufgefordert, sie in angemessener Frist zu beseitigen. Ansprüche auf Gewährleistung bei Mängeln, die bei der Abnahme nicht erkannt werden, verjähren bei Verträgen nach der VOB nach 2 Jahren, bei Verträgen nach dem BGB nach 5 Jahren ab dem Tag der Abnahme. Bei (gerichtlichen) Auseinandersetzungen über Baumängel kann es für den Bauherren bzw. den Architekten sehr vorteilhaft sein, ein Bautagebuch zu führen.

« zurück