Bauherrenhaftpflicht(versicherung)

Der Bauherr / die Bauherrin muss für Schäden haften, die Außenstehenden (nicht am Bau Beteiligten, die in der Regel eine eigene Haftpflichtversicherung abschließen) durch das Bauvorhaben und die Baustelle erleiden, etwa durch eine ungenügende Sicherung des Bauplatzes (z.B. durch mangelhafte Umzäunung oder fehlende Signallampen. Unfälle von Handwerkern sind in der Regel über deren Versicherungen abgedeckt.) Um sich vor den finanziellen Folgen solcher Haftpflichtansprüche abzusichern, gibt es spezielle Bauherrenhaftpflichtversicherungen. Die Versicherungszeit erstreckt sich auf die gesamte Bauzeit und endet mit der Schlussabnahme.

« zurück