Bau(vor)anfrage

Wer als Bauherr / Bauherrin eine Bauanfrage (Voranfrage) stellt, erhält vom Amt einen Vorbescheid, der über die baurechtliche und -technische Nutzung des Grundstücks sowie über einzuhaltende Vorschriften bzw. über den möglichen Dispens von Vorschriften aufklärt. Der Vorbescheid ist verbindlich für die Planung und Bauausführung. Er gilt in der Regel zwei Jahre und kann auf Antrag um weitere zwei Jahre verlängert werden.

« zurück